Ostereierschießen

Das traditionelle Ostereierschießen des Schützenvereins Kirn war am Sonntag den 14. April wieder gut besucht.

Bereits ab 13.00 Uhr konnte man die Besucher und Schützen in dem Vereinsheim „In der Nägelspitz“ begrüßen.

                            

Durchgängig bis 16.30 Uhr herrschte auf den Schießständen ein reger Betrieb.

Geschossen wurde mit Luftgewehren. Für jeden Treffer ins Schwarze gab es ein Osterei und für 3 Treffer in das Schwarze nach Wunsch ein Überraschungsei.

Es war erfreulich dass mehrere Eltern ihre Kinder mitbrachten. Sie sind die Schützen von Morgen.

                                

                       Es wurden 650 bunte Eier und 40 Überraschungseier ausgegeben.

Ein Dank geht an die Vereinsmitglieder für ihre Hilfe, ohne die ein solcher Erfolg nicht möglich wäre.

                                 

Bei Würstchen, Kaffee und Kuchen war es ein gelungener und schöner Nachmittag.

(Renate Lambert)

 

Pokalschießen

Das beliebte Pokalschießen des Schützenverein Kirn,
am Feiertag den 3. Oktober 2018, war bei schönem Wetter gut besucht.
An dem Wettbewerb beteiligten sich 13 Schützen
und 7 Pokale standen zum Überreichen bereit.
Bei diesem Pokalschießen wird mit dem Kleinkalibergewehr auf die 25 Meter entfernte Bogenscheibe geschossen.
Ziel des Schießens ist es, in jeden Ring der Bogenscheibe einen Schuss zu setzen.
Es werden 2 Durchgänge je 10 Schuss geschossen. Man kann also höchstens 110 Ringe erreichen.
Den ersten Platz mit 109, von möglichen 110 !! Ringen erkämpfte sich unser ältester Teilnehmer, Harro Helmes (82 Jahre).
Es folgte auf dem 2. Platz Peter Scherer mit 108 Ringen.
Seine Frau Nicole ergatterte sich mit 105 Ringen den 3. Platz.
Mit 103 Ringen holte sich Jens Braun den 4. Pokal.
Die zwei folgenden Plätze mussten durch ein Stechen erkämpft werden.
Renate Lambert hatte das Glück und sicherte sich Platz 5 mit 101 Ringen.
Ebenso mit 101 Ringen schaffte es Fabian Ziemba auf Platz 6.
Der letzte und siebte Pokal schoss mit 99 Ringen Waldemar Dill.
Es war ein toller und spannender Wettkampf.

Auf dem Foto von links
Waldemar Dill (7.) Harro Helmes (1.) Renate Lambert (5.)
Fabian Ziemba (6.) Jens Braun (4.)Nicole Scherer (3.) Peter Scherer (2.)

Renate Lambert

Schützenkönig 2018

Andre Engelhard fällt den Adler …..

Kirner Schützenverein wird von treffsicherem Andre Engelhard regiert !

19 Schützen und 2 Schützinnen sind am Sonntag den 19. August auf der vereinseigenen Schießanlage zum Königsschießen angetreten.

Geschossen wurde mit Vorderladergewehren, welche von den Helfern Harald Berg,
Thilo Wensky, Andre Engelhard und Frank Heilmann gestopft wurden.

Dem Adler wurden zuerst die Flügel gestutzt.
Den 1. und linken Flügel schaffte Norbert Schweig nach 103 Schüssen.
Der zweite und rechte Flügel fiel bei Joachim Steiner nach nur 44 Schuss.
Dann wurde es spannend, denn der Rumpf des Adlers war jetzt dran und musste umfallen.
Das Glück hatte Andre Engelhard nach dem 54. Schuss; er ist jetzt der neue Schützenkönig. Ihm zur Seite stehen der 1. Marschall Joachim Steiner und der 2. Marschall Norbert Schweig.

Nun fiebert der Verein der Proklamation mit Ordensüberreichung des Schützenkönigs und seiner Marschälle entgegen.Die Feier findet am Samstag den 25. August 2018 um 19:00 Uhr im Vereinsheim in der Nägelspitz statt. Hierbei wird zu Ehren des neuen Schützenkönigs Salut geschossen.

Auf dem beiliegenden Bild von links nach rechts:Joachim Steiner (1. Marschall), Andre Engelhard (König), Norbert Schweig (2. Marschall),
Jürgen Frorath 1. Vorsitzender

Renate Lambert

Ostereierschießen

 Das traditionelle Ostereierschießen des Schützenvereins Kirn hat am Sonntag den 25. März alle Erwartungen übertroffen.

Bereits um 13.00 Uhr konnte man einen großen Besucherandrang in dem Vereinsheim „In der Nägelspitz“ vermelden. Durchgängig bis 16.30 Uhr herrschte auf den Schießständen ein reger Betrieb.

Geschossen wurde mit Luftgewehren. Für jeden Treffer ins Schwarze gab es ein Osterei und für 3 Treffer in das Schwarze nach Wunsch ein Überraschungsei.

Es war erfreulich dass mehrere Eltern ihre Kinder mitbrachten. Sie sind die Schützen von morgen. Es wurden 1000 bunte Eier und 50 Überraschungseier ausgegeben.

Ein Dank geht an die Vereinsmitglieder für ihre Hilfe, ohne die ein solcher Erfolg nicht möglich wäre.

Bei Würstchen, Kaffee und Kuchen war es ein gelungener und schöner Nachmittag.

(Renate Lambert)