Pokalschiessen

Das vereinsinterne Pokalschiessen des Schützenvereins Kirn,
am Dienstag den 3. Oktober 2017, war nicht so gut besucht.
Es beteiligten sich nur 11 Schützen an dem sonst so beliebten Wettbewerb.
Sieben Pokale wurden vergeben.
Beim Pokalschiessen wird mit dem Kleinkalibergewehr
auf die 25m entfernte Bogenscheibe geschossen.
Ziel des Schiessens ist es, in jeden Ring der Bogenscheibe einen Schuß zu setzen.
Es werden 2 Durchgänge geschossen.
Wertung: Die höchste Ringzahl zählt. Bei Gleichstand gewinnt der höchste Treffer.

Der erste Platz ging an Andre Engelhard der 105 Ringe bei 17 Treffern erzielte.
Der 2. und 3. Platz musste durch ein Stechen ermittelt werden. Raphael Jung und Norbert Schweig hatten beide 100 Ringe bei 17 Treffern geschossen. Raphael Jung hatte das Glück und holte sich den zweiten Pokal. Somit sicherte sich Norbert Schweig Platz drei und den 3. Pokal. Der 4. und 5. Platz musste wieder durch ein Stechen ermittelt werden. Jeweils mit 99 Ringen und 16 Treffern sicherte sich Franz Lukas den vierten und Alexander Stoz den 5. Platz. Den 6. Pokal holte sich Renate Lambert mit 98 Ringen und 17 Treffern. Die letzte und 7. Trophäe ergatterte sich Fabian Ziemba mit 96 Ringen und 14 Treffern.

Es war ein toller und spannender Wettkampf.

Auf dem Foto von links
Fabian Ziemba (7.) Alexander Stoz (5.)  Franz Lukas  (4.) Norbert Schweig (3.) Er hält noch den Pokal von Renate Lambert (6.), die auf dem Bild fehlt. Raphael Jung (2.) Andre Engelhard (1.)