Jahreshauptversammlung 2020

Bei der Jahreshauptversammlung am Samstag, den 25. Juli wurde ein neuer Vorstand gewählt. „Es beginnt eine neue Ära“ und „es ist Zeit für einen Generationswechsel“ so meinte es der  1.Vorsitzende Jürgen Frorath.

Er leistete 35 Jahre Vorstandsarbeit, davon war er 21 Jahre 1. Vorsitzender. Das ist sehr viel Lob und Dank wert. Mit ihm schieden der 2. Vorsitzende Dieter Weber, sowie Gerd Götz und Torsten Gehres aus.

Der Vorsitzende Jürgen Frorath bedankte sich ganz herzlich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern und überreichte ihnen jeweils eine schönen Silberwandteller.

Torsten Gehres bedankte sich dann im Namen des Vorstandes und des ganzen Vereins bei dem 1. Vorsitzenden  und überreichte als Dank eine tolle Uhr.

Torsten Gehres ließ das Jahr 2019 Revue passieren. Einzig der Kantinendienst müsse besser besetzt werden, appellierte er. 

Überaus positiver Natur waren die Berichte aus den Sparten Gewehr und Pistole von Gerd Götz und Andre Engelhard. Bester Schütze von Kirn war der allzu früh verstorbene Schützenbruder Thilo Wensky. Querbeet wurden die sportlichen Erfolge, Platzierungen und die Vereinsmeisterschaften (43 Teilnehmern) gewürdigt.

Auch 2020 habe man in den Rundenwettkämpfen sehr gute Leistungen erzielt und vordere Plätze belegt, bis am 13. März der Shutdown kam und das Vereinsleben voll zum Erliegen kam.

Der Schützenverein Kirn zählt zurzeit 131 Mitglieder.

Bei den Neuwahlen wurde Fabian Ziemba mit 25 Ja Stimmen als neuer 1. Vorsitzender gewählt. Raphael Jung ist jetzt sein Stellvertreter sowie auch neuer Jugendleiter mit Lizenz. Joachim Steiner übernimmt den Posten als Geschäftsführer. Schatzmeister bleibt Andrea Schweig und Schriftführerin Renate Lambert. Jörg Klose und Waldemar Dill sind Schießleiter für Pistole. Andre Engelhard und Norbert Schweig amtieren als Schießleiter für Gewehr und Vorderlader. Platzwart ist Friedhelm Tabor, Waffenwart Dieter Schneider. Dann sind noch 10 Personen als Beisitzer gewählt worden:Sandy Halupszok, Michael Wittmann, Hans Jürgen Frorath, Gerd Götz, Dieter Weber, Jörg Klose, Klaus Riemer, Roy Becker, Heiko Schätzel und Harald Berg.

Die Kassenprüfer sind Hans Jürgen Frorath und Carl Ludwig Hub.

Renate Lambert

Veranstaltungskalender 2020

Aktualisierter Kalender
Alle Termine unter Vorbehalt
und unter den zu diesen Zeiten geltenden Hygienevorschriften.

25.07.2020/Sa                   Jahreshauptversammlung
16.08.2020/So                   Königsschießen, Beginn 13:30 Uhr
22.08.2020/Sa                   Königsfeier, Beginn 19:00 Uhr

August- Oktober 2020       Vereinsmeisterschaften Pistole und Gewehr

13.09.2020/So                   Vier-Waffen-Turnier

03.10.2020                        Pokalschießen ab 13:30 Uhr

25.10.2020/So                   Karabinerschießen ab 10:00 Uhr
.                                         (Kaliber 7,62 und 8 x 57)

19.12.2020/Sa                   Weihnachtsfeier, Beginn 19:00 Uhr

03.01.2021/So                   Neujahrsglücksschießen ab 13:00 Uhr
.                                         (Kaffee und Kuchen)

Die nicht aufgeführten Veranstaltungen entfallen ersatzlos !

Neue Öffnungszeiten

Ab Mittwoch den 17.06.2020 gelten wieder die normalen Öffnungszeiten,
aber nur für die Mitglieder des Schützenvereins Kirn.

Auch erfolgt wieder eine Getränkeausgabe.
Beides hat mit Mund- und Nasenschutz zu geschehen.

Tische sind mit höchstens 4 Personen zu besetzen.
Abstandsregeln müssen eingehalten werden.

Die Anwesenheitslisten müssen weiter geführt
und die Hygienevorschriften eingehalten werden.

Beim Betreten des Vereinsheimes und der Schießstände
ist weiterhin ein Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Neujahrsglücksschießen

Ein gelungener Start der Kirner Schützen in das „Neue Jahr“
Der Andrang beim Glücksschießen am ersten Sonntag des neuen Jahres übertraf alle Erwartungen.
37 Schützen darunter 10 Frauen, testeten ihre Treffsicherheit.

Seit vielen Jahren gibt ihnen der Schützenverein Kirn die Möglichkeit dazu. Er stellt ihnen die Anlage, Gewehr und Munition zur Verfügung.
Es kann jeder mitmachen, nicht nur die Schützen die im Verein sind.
Geschossen wird mit einem Kleinkalibergewehr im Abstand von 25 Meter auf die „Glücksscheibe“. Auf dieser viereckigen Pappscheibe sind wiederum 24 Kästchen gleicher Größe aufgemalt und mit den Zahlen von 1 bis 24 versehen. Sie sind allerdings nicht in der Reihenfolge angeordnet sondern kreuz und quer. Die Zahl 10 ist dabei zwar in der Mitte, hat aber ein Minuszeichen davor. Wer sie trifft bekommt zehn Punkte vom Gesamtergebnis abgezogen. Nicht genug, dass es schon eines hervorragenden Auges bedarf, auf 25 Meter die Zahlen bewusst zu treffen, sie sind ja nicht groß, sondern die Scheibe wird auch noch umgedreht. Somit wird auf die blanke Scheibe geschossen und spätestens jetzt weiß jeder, warum es „Glücksschießen“ heißt. Die Summe Ihrer Treffer erfahren die Schützen dann erst bei der Siegerehrung. Es besteht für jeden die Möglichkeit auf mehrere Scheiben zu schießen. Am Ende wird die Scheibe mit dem besten Ergebnis gewertet. Natürlich wird unter fachkundiger Aufsicht geschossen.

Waldemar Dill war mit 217 Ringen der 1. Glückspilz, der sich einen Gewinn aussuchen durfte. Carina Hartmann traf 210 Ringe. Sie durfte sich als Zweite einen Preis aussuchen. Dann folgten Jesse Smith, Andre Engelhard und Heiko Selwitschka auf Platz 3, 4 und 5. Es war erfreulich dass sich 10 Frauen beim Schießen beteiligten. Für jeden der 37 Schützen war ein Präsent vorhanden – dank der schönen Spenden der Kirner Privatbrauerei, der Genuss Galerie, Baucenter Fey, des Friseursalons Gerlach, Fotostudio Sandy Halupczok, sowie Raphael Jung und Harro Helmes.
Diesen Spendern gilt nochmals der besondere Dank des Schützenvereins.

Bei Würstchen, Kaffee und Kuchen entwickelte sich das beliebte und traditionsreiche Schießen zu einem gemütlichen Nachmittag.

Weitere Termine des Vereins im Jahr 2020 stehen fest:
Am Samstag, 14. März ist die Hauptversammlung um 20.00 Uhr.
Am Sonntag, 05. April 2020 findet das begehrte Ostereierschießen statt.

Renate Lambert