Pokalschießen

Das beliebte Pokalschießen des Schützenvereins Kirn, am Samstag den 3. Oktober 2020, war gut besucht. Bei dem Wettbewerb beteiligten sich 9 Schützen und 2 Schützinnen. Sieben Pokale standen zum Überreichen bereit.

Bei diesem Pokalschießen wird normalerweise mit dem Kleinkalibergewehr auf die 25 Meter entfernte Bogenscheibe geschossen. Dieses Mal mussten die Schützen auf eine 50 m entfernte Bogenscheibe schießen. Ziel des Schießens ist es, in  jeden Ring der Scheibe einen Schuss zu setzen. Es werden 2 Durchgänge je 10 Schuss geschossen. Man kann also höchstens 110 Ringe erreichen.

Den ersten Platz mit 101 Ringen, von möglichen 110, erkämpfte sich Andre‘ Engelhardt. Die folgenden 2. und 3. Plätze mussten durch ein Stechen, weil jeder Schütze 100 Ringe schoss, entschieden werden. Peter Scherer hatte das Glück und sicherte sich Platz 2. Seine Frau Nicole musste sich daher mit dem 3. Platz zufriedengeben. Raphael Jung folgte mit 91 Ringen auf dem 4. Platz. Mit 89 Ringen ergatterte sich Stefan Fahlsing den 5. Pokal. Thomas Becker schaffte mit 86 Ringen den 6. Platz.  Der letzte und siebte Pokal ging mit 81 Ringen an Michaela Schröder-Berg.

Es war ein toller und spannender Wettkampf.

Renate Lambert

98er-Schießen in Bad Sobernheim


98er-Schießen ist eine lieb gewonnene Tradition
und 23 Schützen traten bei dem Wettkampf an
Die Mannschaften des Schützenvereins S.G. zu Sobernheim
und des Schützenverein 1960 e.V. Kirn
trafen sich am 05.09.2010 zum 98er-Schießen
auf dem Schießstand in Bad Sobernheim.
Angetreten sind die Schützen zum 98er Schießen,
benannt nach dem verwendeten Repetiergewehr Mauser, Modell 98,
das ab 1898 in verschiedenen Ausführungen hergestellt wurde.
Der Wettkampf der Vereine fand in diesem Jahr zum 23. Male statt.
Es kämpften 20 Teilnehmer bei dem es um Pokale
für die einzelnen Teilnehmer
und um den Wanderpokal für die Mannschaften ging.

Den Wanderpokal erkämpften sich dieses Mal
wieder die Kirner Schützen mit 145 Ringen
vor dem Schützenverein Sobernheim, der 139 Ringe erreichte.
 
Bei der Einzelwertung belegte
Platz 1  49 Ringe  H. Siebrandt  SG Sobernheim
Platz 2  49 Ringe  G. Götz       SV Kirn
Platz 3  49 Ringe  A. Engelhard  SV Kirn

Schützenkönig 2020

Raphael Jung ist der neue Schützenkönig

Am Samstag, den 22 August, fand in der schön dekorierten Gaststätte des Schützenvereins die Proklamation des neuen Schützenkönigs Raphael Jung und seinen Marschällen Stefan Fahlsing und Carl Ludwig Hub statt.

Die drei siegreichen Schützen wurden von dem „neuen“ ersten Vorsitzenden Fabian Ziemba geehrt und erhielten ihre Orden.

Dem neuen Schützenkönig Raphael Jung wurde die prunkvolle Königskette umgehängt.

Anschließend wurde zu Ehren des neuen Schützenkönigs, unter der Leitung von Andrea Schweig, Salut geschossen.

Beim Königsschießen am 22. August 2020 beteiligten sich 20 Schützen.

Geschossen wurde mit Vorderlader-Gewehren, die für jeden Schuss von Harald Berg, Jürgen Braatz und Michael Wittmann per Hand mit Schwarzpulver und Rundkugeln geladen wurden.

Der Vorsitzende Fabian Ziemba bedankte sich bei ihnen und bei allen ehrenamtlichen Helfern.

Der Holzadler hing in 25 Meter Entfernung.

Der Reihe nach wurde zuerst auf den linken Flügel des Adlers geschossen. Dieser fiel nach dem 103. Schuss durch Carl Ludwig Hub, der nun den Titel 2. Marschall trägt.

Danach wurde auf den rechten Flügel des Adlers geschossen, welcher durch Stefan Fahlsing beim 84. Schuss fiel. Er ist nun der 1. Marschall.

Der Rumpf des Adlers fiel durch Raphael Jung nach dem 11. Schuss.

Er ist nun der neue Schützenkönig für 1 Jahr

Renate Lambert

Arbeitseinsatz im August

Es gab eine große Resonanz für unsere Bemühungen ……

Rollrasen wurde auf dem 50-Meter Stand verlegt,

Hecken und Sträucher bearbeitet,

Elektroinstallationen wurden erneuert

und ein bißchen Spaß muß auch sein !

Aber wir sind noch nicht fertig und hoffen auf rege Teilnahme beim nächsten Einsatz

Nochmal ein DANKE an alle Teilnehmer ……