98er-Schießen in Bad Sobernheim


98er-Schießen ist eine lieb gewonnene Tradition
und 23 Schützen traten bei dem Wettkampf an
Die Mannschaften des Schützenvereins S.G. zu Sobernheim
und des Schützenverein 1960 e.V. Kirn
trafen sich am 05.09.2010 zum 98er-Schießen
auf dem Schießstand in Bad Sobernheim.
Angetreten sind die Schützen zum 98er Schießen,
benannt nach dem verwendeten Repetiergewehr Mauser, Modell 98,
das ab 1898 in verschiedenen Ausführungen hergestellt wurde.
Der Wettkampf der Vereine fand in diesem Jahr zum 23. Male statt.
Es kämpften 20 Teilnehmer bei dem es um Pokale
für die einzelnen Teilnehmer
und um den Wanderpokal für die Mannschaften ging.

Den Wanderpokal erkämpften sich dieses Mal
wieder die Kirner Schützen mit 145 Ringen
vor dem Schützenverein Sobernheim, der 139 Ringe erreichte.
 
Bei der Einzelwertung belegte
Platz 1  49 Ringe  H. Siebrandt  SG Sobernheim
Platz 2  49 Ringe  G. Götz       SV Kirn
Platz 3  49 Ringe  A. Engelhard  SV Kirn

Schützenkönig 2020

Raphael Jung ist der neue Schützenkönig

Am Samstag, den 22 August, fand in der schön dekorierten Gaststätte des Schützenvereins die Proklamation des neuen Schützenkönigs Raphael Jung und seinen Marschällen Stefan Fahlsing und Carl Ludwig Hub statt.

Die drei siegreichen Schützen wurden von dem „neuen“ ersten Vorsitzenden Fabian Ziemba geehrt und erhielten ihre Orden.

Dem neuen Schützenkönig Raphael Jung wurde die prunkvolle Königskette umgehängt.

Anschließend wurde zu Ehren des neuen Schützenkönigs, unter der Leitung von Andrea Schweig, Salut geschossen.

Beim Königsschießen am 22. August 2020 beteiligten sich 20 Schützen.

Geschossen wurde mit Vorderlader-Gewehren, die für jeden Schuss von Harald Berg, Jürgen Braatz und Michael Wittmann per Hand mit Schwarzpulver und Rundkugeln geladen wurden.

Der Vorsitzende Fabian Ziemba bedankte sich bei ihnen und bei allen ehrenamtlichen Helfern.

Der Holzadler hing in 25 Meter Entfernung.

Der Reihe nach wurde zuerst auf den linken Flügel des Adlers geschossen. Dieser fiel nach dem 103. Schuss durch Carl Ludwig Hub, der nun den Titel 2. Marschall trägt.

Danach wurde auf den rechten Flügel des Adlers geschossen, welcher durch Stefan Fahlsing beim 84. Schuss fiel. Er ist nun der 1. Marschall.

Der Rumpf des Adlers fiel durch Raphael Jung nach dem 11. Schuss.

Er ist nun der neue Schützenkönig für 1 Jahr

Renate Lambert

Arbeitseinsatz im August

Es gab eine große Resonanz für unsere Bemühungen ……

Rollrasen wurde auf dem 50-Meter Stand verlegt,

Hecken und Sträucher bearbeitet,

Elektroinstallationen wurden erneuert

und ein bißchen Spaß muß auch sein !

Aber wir sind noch nicht fertig und hoffen auf rege Teilnahme beim nächsten Einsatz

Nochmal ein DANKE an alle Teilnehmer ……

Jahreshauptversammlung 2020

Bei der Jahreshauptversammlung am Samstag, den 25. Juli wurde ein neuer Vorstand gewählt. „Es beginnt eine neue Ära“ und „es ist Zeit für einen Generationswechsel“ so meinte es der  1.Vorsitzende Jürgen Frorath.

Er leistete 35 Jahre Vorstandsarbeit, davon war er 21 Jahre 1. Vorsitzender. Das ist sehr viel Lob und Dank wert. Mit ihm schieden der 2. Vorsitzende Dieter Weber, sowie Gerd Götz und Torsten Gehres aus.

Der Vorsitzende Jürgen Frorath bedankte sich ganz herzlich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern und überreichte ihnen jeweils eine schönen Silberwandteller.

Torsten Gehres bedankte sich dann im Namen des Vorstandes und des ganzen Vereins bei dem 1. Vorsitzenden  und überreichte als Dank eine tolle Uhr.

Torsten Gehres ließ das Jahr 2019 Revue passieren. Einzig der Kantinendienst müsse besser besetzt werden, appellierte er. 

Überaus positiver Natur waren die Berichte aus den Sparten Gewehr und Pistole von Gerd Götz und Andre Engelhard. Bester Schütze von Kirn war der allzu früh verstorbene Schützenbruder Thilo Wensky. Querbeet wurden die sportlichen Erfolge, Platzierungen und die Vereinsmeisterschaften (43 Teilnehmern) gewürdigt.

Auch 2020 habe man in den Rundenwettkämpfen sehr gute Leistungen erzielt und vordere Plätze belegt, bis am 13. März der Shutdown kam und das Vereinsleben voll zum Erliegen kam.

Der Schützenverein Kirn zählt zurzeit 131 Mitglieder.

Bei den Neuwahlen wurde Fabian Ziemba mit 25 Ja Stimmen als neuer 1. Vorsitzender gewählt. Raphael Jung ist jetzt sein Stellvertreter sowie auch neuer Jugendleiter mit Lizenz. Joachim Steiner übernimmt den Posten als Geschäftsführer. Schatzmeister bleibt Andrea Schweig und Schriftführerin Renate Lambert. Jörg Klose und Waldemar Dill sind Schießleiter für Pistole. Andre Engelhard und Norbert Schweig amtieren als Schießleiter für Gewehr und Vorderlader. Platzwart ist Friedhelm Tabor, Waffenwart Dieter Schneider. Dann sind noch 10 Personen als Beisitzer gewählt worden:Sandy Halupszok, Michael Wittmann, Hans Jürgen Frorath, Gerd Götz, Dieter Weber, Jörg Klose, Klaus Riemer, Roy Becker, Heiko Schätzel und Harald Berg.

Die Kassenprüfer sind Hans Jürgen Frorath und Carl Ludwig Hub.

Renate Lambert